Dienstag, 8. Februar 2011

Der Dienstag

Es ist ganz still......komisch..........alle auf dem Weg zur Schule..........nur ich halte gerade Wach........lese I Net Nachrichten.........die Einen machen Angst.........die Anderen machen Hoffnung........denke an liebe Menschen........habe Angst um sie........mache mir Sorgen.........Angst ist ein Wort.........findet ihr es auch so häufig im Leben?..........lasse immer wieder Hoffnung die Angst vertreiben......lasse Träume zu.........denke an die schönen Stunden........das Leben wird bestimmt durch Angst und Hoffnung! Was ist dazwischen?

Warte auf die hier:

Photobucket


Und auf die hier:


Auch wieder voller Angst und Hoffnung!

Ich wünsche euch einen erholsamen Abend, macht euch frei von Sorgen und Stress!

Kommentare:

  1. Ohne Hoffnung könnte man nicht überleben, denke ich und die Angst um seine Lieben, wird wohl immer bestehen.
    Dir auch einen erholsamen Abend ohne Sorgen, liebe Angie.
    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  2. Ich wünsche Dir einen schönen entspannten Abend!
    Ohne Angst!
    Ja, auch ich kenne das mit der Angst nur allzu gut. Es ist viel zu viel Angst da, um alles mögliche. Das schränkt die Lebensqualität ein...
    Lass Dich nicht unterkriegen! :)

    AntwortenLöschen
  3. Ja, ich glaube, solche Sorgen und Ängste kennen wir wohl alle, liebe Angie. Der eine mehr, der andere weniger. Vielleicht hilft es dir, wenn du deine lieben Menschen anrufst und ein paar Worte mit ihnen wechselst. Wünsche dir von Herzen, dass du dich heute Abend noch entspannen kannst, ohne Ängste einschlafen kannst und dein morgiger Tag mit einem Lächeln beginnt.

    Sei lieb gegrüßt von Bina

    AntwortenLöschen
  4. Danke. Zur Angst hab ich gleich mal einen Re-Blog gewagt.

    Es grüßt

    Der Emil

    AntwortenLöschen
  5. Angie ich schwebe dazwischen..immer den richtigen
    Abstand..hoffe ich kann es immer in Balance halten
    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Angie,
    ich hätte dich jetzt gerne mal gedrückt.
    Ich finde es gut, wenn du Träume zulässt. Denn die sine der Anfang von ganz viel Tatendrang.

    Liebe Grüße aus dem Spinnstübchen

    AntwortenLöschen
  7. Tja, wie heißt es doch so schön, der letzte macht das Licht aus...

    Fröhlichen Gruß
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  8. Emil hat da wirklich einen tollen Artikel dazu geschrieben, die Menschen werden bewusst verunsichert und daher kommen auch immer mehr Ängste. Damit bist Du nicht alleine, Ängste und sogar massive Angsterkrankungen sind leider schon zur Volkskrankheit geworden.

    Nicht unterkriegen lassen, mit etwas Schönem beschäftigen, das hilft.

    LG Soni

    AntwortenLöschen
  9. jaja, die Angst, die ist zwar auch überlebenswichtig, aber sie kann einem auch das Leben zerstören, bzw. unlebenswürdig machen
    Hoffnung ?
    Nun, ich kenn da einen Spruch, der mir immer sofort dazu einfällt:
    Hoffnungen sind meist nur aufgeschobene Enttäuschungen

    AntwortenLöschen
  10. Jeder kennt wohl Angst. Ich auch. Zum Glück gelingt es mir zur Zeit ganz gut, sie nicht zu sehr von mir Besitz ergreifen zu lassen. Dir viel Kraft und Hoffnung.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Angie, wenn die Angst überhand nimmt, solltest du zeitig etwas dagegen unternehmen. Es ist durchaus normal, daß wir alle mal hin und wieder Angst haben, darf aber kein Dauerzustand werden...paß auf dich auf!!!

    *liebdrück*

    AntwortenLöschen
  12. dazwischen ist der Mut, denn da ist IMMER Hoffnung...!

    GLG

    Maccabros

    AntwortenLöschen
  13. Angst...ja die kenn ich auch, aber auch...das es immer wieder Hoffnung gibt und habe gelernt, das man sich nicht von der Angst auffressen lassen darf.
    Aber die heutigen Zeiten können schon Angst machen...
    LG, Petra

    AntwortenLöschen
  14. Oh, liebe Angie ..dein neuer Eintrag ... so liebevoll und schön du es geschrieben hast ..es klingt nicht gut. Abschied nehmen müssen ist so schwer ..aber es stimmt - es ist eine Wanderung, ein neues Ziel - und es wird ein Wiedersehen geben!

    fühl dich ganz ganz lieb umarmt, wenn du magst ..ich denk fest an dich und schicke dir ganz liebe Grüße und viel Kraft,
    Ocean

    AntwortenLöschen
  15. Hallo liebe Angie,

    ja natürlich kenne ich auch diese Ängste....wir sollten nur versuchen, sie nicht zu groß werden zu lassen, sie dürfen nicht unser Leben beherrschen....

    Abschied? Musstest Du Abschied nehmen? Das tut mir sehr leid.....ich umarme Dich mal und wünsche Dir ganz viel Kraft.

    Liebe Grüße
    Katinka

    AntwortenLöschen