Dienstag, 22. Oktober 2013

Mein Flämchen ging über die Regenbogenbrücke

Mein wunderschönes, kleines Fohlen, meine kleine Freundin, sie lebt nicht mehr. Es ist nicht das erste Mal, dass uns das passiert und ich mag mich langsam über nichts mehr freuen aus Angst, es kaputt zu machen.

Kommentare:

  1. Was für eine erschütternde Nachricht. Das Fohlen von diesem Jahr , nehme ich an. Was ist denn passiert? Eins kann ich sehr gut nachvollziehen - die Angst, dass man das verliert, worüber man sich freut. Ich wage manchmal auch kaum so etwas wie Glück zuzulassen - so oft, wie ich schon einen auf den Deckel bekommen habe..
    mitfühlende Grüße Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine lieben Worte. Es ist gut, wenn man sich nicht so allein fühlt. Ja, das Fohlen von diesem Jahr, sie hatte eine schwere Kolik. Ich habe wirklich langsam entsetzliche Angst mich überhaupt noch über etwas zu freuen.
      Liebe Grüße
      Angie

      Löschen
  2. Das tut mir von Herzen leid, liebe Angie,
    ich fühle mit Dir ♥
    Sei umarmt und getröstet,
    ♥lichst moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz herzliches Dankeschön für deinen Trost, es tut gut!!
      Ganz liebe Grüße
      Angie

      Löschen
  3. Das tut mir aber leid. Ich kann Dich gut verstehen. Wie sehr man doch an einem Tier hängt. mit ihm lebt, sich freut und auch leidet.
    Aber das liegt doch nicht an Dir. Die Natur wird es so wollen. ES wird eine Zeit dauern bis der Schmerz vergeht, mir kommen auch schon wieder die Tränen in der Trauer um meine Mauzi, die uns im April verlassen hat. Das wird wohl nie vergehen, man vergißt seine Tiere nie.
    Ich drück Dich von der Ferne. Kopf hoch.

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine lieben Worte. Da hast du Recht, keines der Tiere wird je vergessen!
      Ganz liebe Grüße
      Angie

      Löschen
  4. Da bin ich noch trauriger als sonst, liebe Angie, denn es sieht so aus, als würde ich bald einen lieben Menschen verlieren. Es tut beides weh...ob Mensch oder Tier.

    Ich umarme dich ♥ Mathilda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mathilda, das ist ja furchtbar. Ich mag da fast nicht trauern um ein Tier. Danke und fühle dich auch von mir in den Arm genommen!!
      LG
      Angie

      Löschen
  5. Oh wie traurig ! Das tut mir wirklich leid !

    AntwortenLöschen
  6. in deinem Herzen Angie da wohnt es weiter..
    schade um so ein junges Pferdchen
    einen ganz lieben Gruß vom katerchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebes Katerchen. Ich werde sie nie vergessen, sie war so unglaublich anhänglich, ich hätte sie nie weggeben können.
      LG
      Angie

      Löschen
  7. das tut mir sehr leid - Denk an Dich /Euch...

    GLG

    Maccabros

    AntwortenLöschen
  8. das tut mir sehr leid. wenn ein geliebtes tier stirbt ist das genauso schlimm als wenn ein mensch sterben wuerde.

    ich drueck dich mal ganz fest!

    liebe gruesse
    Sammy

    AntwortenLöschen
  9. Ach Du Arme, mir blieb fast das Herz stehen! Ich fühle mit Dir
    Sara

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Angie,

    erst jetzt lese ich die traurige Nachricht ..das ist einfach schrecklich .. es tut mir so leid! wie weh das tut kann ich mir nur zu gut vorstellen ..

    Eine liebe, tröstende Umarmung für dich,
    Ocean

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Ocean! Ich bin noch immer im Schockzustand!

      Löschen
  11. Das tut mir so leid Angie. Es tut immer sehr weh von einem Tier Abschied nehmen zu müssen.

    LG Soni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Soni. Ich habe das Gefühl, es wird sogar immer schwerer.

      Löschen
  12. Oh weh, liebe Angie, das tut mir wirklich leid.
    Da habt ihr euch so gefreut, und dann ist es nicht mehr da.
    Traurig, traurig
    ich fühle mit dir ♥
    deine Bärbel

    AntwortenLöschen